Rugby muss schön sein

Die Rugbyspielerinnen des FC St. Pauli haben ein Nachwuchsproblem. „Viele Mädchen wissen nicht, dass es Frauenrugby gibt“, sagt Stolz. „Und viele glauben, weil wir acht Mal Meister waren, seien sie nicht gut genug“, sagt Jahnke. „Unsinn, die sollen mal kommen.“ Jahnke und Stolz sitzen in der Kabine, haben dreckschwarze Knie, Schrammen, Blutergüsse – und eine fette Niederlage kassiert. Sie grinsen und flachsen. Rugby muss schön sein.

Via taz