Keine Toleranz den Respektlosen, Herr Schulte!

Helmut Schulte gehört, so wurde es mir erzählt, zu denen, die in Sponsorenrunden betonen, dass der FCSP ein ganz normaler Fussballverein sei. Fast scheint es so, als schäme er sich für das kantige Singen und das ewige Streiten, das, was Sponsoren in seinen Augen abschrecken mag, für mich Ausdruck von kultureller Sinnstiftung ist.

Ganz abgesehen davon, dass Helmut Schulte Ursache und Reaktion wohl bewusst vermischt, wenn er für das respektlose Abwandern der Businesskasper am letzten Spieltag, Respekt einfordert, und den Stehern in der Süd, namentlich USP Intoleranz vorwirft, zeigt er eine schlimme Attitude, gegen die sich die „ihr seid scheisse, wie der hsv“ ja gerade richtet, nämlich das Erleben am Millerntor als Event, als Servicedienstleistung, der ich genauso die Aufmerksamkeit entziehen darf, wie dem Fernsehprogramm oder dem Bettler am Dammtor.

NEIN, Helmut, wenn hier jemand Respekt zu zollen hat, dann diese Herrschaften, unseren Boys in Brown und der Kultur des Millerntor gegenüber, die glücklicherweise solche Reaktionen noch kennt!

5 Antworten

Kommentarfunktion geschlossen