Was sind die Sozialromantiker des FC St. Pauli? – ein Interview mit 11Freunde

Sozialromantiker, ihr wollt vorerst anonym bleiben, weswegen wir hier auch keine Namen abdrucken. Trotzdem die Frage: Wer sind die »Sozialromantiker«?

Die »Sozialromantiker«-Initiative ist eine ungebundene Aktionsgruppe, die sich aus verschiedenen Kräften der Fanszene des FC St.Pauli zusammensetzt und es sich zum Ziel gesetzt hat, den Verein hinsichtlich der fortschreitenden Kommerzialisierung des Profifußballs und deren Auswirkungen auf Mitglieder und Fanszene konstruktiv und kritisch zu begleiten.

Woher stammt der Name?

Wir sind 2008 im Zusammenhang mit Protesten gegen die damals geplante Einführung des Millerntalers (ein bargeldloses Zahlungssystem, das der ehemalige Präsident Corny Littmann einführen wollte, d. Red.) in Erscheinung getreten. Im Zuge dieses Prozesses nannte St. Paulis Präsident Corny Littmann Fans mit unserer Denkweise öffentlich »Sozialromantiker«. Wir waren und sind diesbezüglich sozialromantisch aus Überzeugung.

Weiterlesen bei 11FREUNDE »»