Was war denn das mit den Pyros?

Flattr this!

Wir haben den Beweis angetreten, dass wir genau so bekloppte Spackenfans sind, wie alle anderen auch. Wie kann man sich nur über Pyrotechnik im Gästeblock des eigenen Stadions aufregen, um dann in einem anderen Stadion munter Bengalos abfackeln und hiermit nicht nur den umstehenden Fans gesundheitlich sondern auch allen anderen Fans und dem Verein Schaden zufügen? Ist das so toll, so ein Teil in die Höhe zu halten und damit rum zu wedeln? Habt ihr in eurer schweren Kindheit nie einen Laternenumzug mitgemacht? Einmal wieder der König des Sandkastens sein? Ich verstehe es nicht und ich fühle mich absolut hilflos, da ich nichts dagegen machen kann, dass die Fankultur des FC St.Pauli vor die Hunde zu gehen scheint.

schreibt Joesel bei Boys & Eve emotional über den Pyro- und Bulleneinsatz gestern — und ich mag ihm da beipflichten. Weiss einer, was da genau loswar?

Kommentare 12

  • Pyro-Paadie ist voll Kult.

  • Die offizielle Begründung von der Polizei für den Blocksturm waren die Jugendlichen in der ersten Reihe. Die Ordnungskräfte hatten Angst das sie zerdrückt werden. Der springende Punkt ist aber das bis zum Zeitpunkt des eindringens der Polizei alles entspannt war und erst als die Gesetzteshüter drinne waren es wirklich eng und ungemütlich wurde (verdammt eng).

  • Finde Bengalos und Pyros echt klasse und verstehe die ganze Aufregung darum nicht. Sieht klasse aus und nur weil FiFa/DFB/DFL das nicht wollen und verboten haben, muß man doch nicht so moralisch entsetzt sein. Die Schergen nutzen es aus für ihre Prügelorgien und das nervt.

  • Meiner Meinung nach sind diese Zündler genauso wenig Fußballfans wie die, die nach dem Spiel losziehen, um Leute vom gegnerischen Verein zu klatschen. Beides hat NICHTS mit dem Sport zu tun, sondern nur mit unsäglichem Egoismus. Darüber wundern, dass die Stimmung zwischen den Fans immer angespannter wird, muss sich dann auch keiner mehr (Originalzitat von gestern: „Das waren bestimmt wieder diese scheiß USPler“).

    • Warum hat die Party auf den Rängen nichts mit Fußball zu tun? Hat dann klatschen etwas damit zu tun? Ist von der Intention ja gleich.
      Warum gehen wir dann eigentlich ins Stadion und schauen nicht in unseren eigenen 4 Wänden vor der Glotze. Ja, DAS ist dann wahrer Fußball…

      • Pyro = Party?

        Ich unterstütze die Versuche, Pyro zu legalisieren. Ich mag den Anblick. Ich mag es aber nicht unkontrolliert in einem vollen Gästeblock, mit ner Hundertschaft im Nacken. Im Block waren auch Jugendliche, Ältere, körperlich eingeschränkte Personen, …. und jeder, der ab und an Mal im Stadion ist, konnte sich nach der Menge an Rauchwaren ausrechnen, dass die Polizei in den Block geht. Da spielen einige wenige mit der Gesundheit der anderen. Und das hat nichts mit Party zu tun. Von den finanziellen Folgen für den Verein ganz abgesehen.
        Und für die legalisierungsbewegung sind solche Dinge auch das Todesurteil. So wird sich nie eine Mehrheit finden, die das Unterstützt.

  • Wer sagt denn, das die, die zündeten, die gleichen sind wie die, die sich über Pyro im eigenen Stadion aufregen?
    Ich habe nichts gegen Pyro an sich. Ob im eigenen oder fremden Stadion.
    Allerdings muss es verantwortungsvoll geschehen. Ob dies gestern der Fall war, kann ich nicht beurteilen, da ich „zu Hause“ gefeiert habe :)

  • Moin.

    Es ist allerdings auch ein beliebtes Verhaltensmuster von der Kritik am Pyro durch Kritik an Ordner und Polizei abzulenken. Dadurch redet man durcheinander und dann geht’s nach Godwins Law. Bin für Thementrennung (bin hier aber auch nur zu Gast ;)

  • Die Polizei kam aber erst ca. 5 Minuten nach den ersten Bengalos rein, da sollte man Ursache und Wirkung nicht vertauschen….

    • Das ist mir auch aufgefallen. In der Presse kann man lesen, dass sich Fangruppen des FCSP gegenseitig bepöbelt haben, was ist denn da dran?

      • @ ring2: Bepöbelt ist zu zu viel gesagt. Aber es gab vom oberen Teil des Stehblockes schon deutliche ansagen (z.B. Ihr seit Scheiße, wie der HSV) an die zündelnden im unteren Bereich.
        Das die Polizei in den Block geht, war doch sonnenklar. Nach dem ersten Rauch haben die Fett aufgefahren und nach dem es nicht aufhörte, sind die von oben in den Block gerückt – und dann mit unnötiger Härte. Warum die nicht von unten rein sind, erschliesst sich mir nicht. Völlig unnötig – aber die wurden ja auch herzlich eingeladen. Das Problem war selbstgemacht.

        Ich hab jedenfalls nen dicken Hals. Da müssen die Mütter der C-Jugend Kuchen verkaufen, weil kein Geld da ist, andere Projekte müssen um jeden Cent kämpfen und hier werden mal wieder tausende von Euro rausgeballert. Nur weil einige wenige so egoistisch sind und ihr Ding durchziehen wollen.

  • moin,
    ich weiß nur,dass die bullen den gästestehblock gestürmt haben und dabei wohl höchst aggressiv vorgegangen sind,mit pfefferspray usw.möchte damit nix schön reden,denn das,was da gestern ablief war unter aller SAU!!!! was sind denn das immer wieder für vollpansen???!!!