Weils doch schön war: Dortmund nach der Niederlage gegen den Derbysiegerbesieger

… und angehenden Meister. Ich meine ja, dass Fußballspiele im Stadion anwesend genossen anders wirken als am Fernseher, und sei die Auflösung noch so HD. Auch habe ich im Stadion den Support meiner Mannschaft im Ohr und keinen, in der Regel drittklassigen, Sportreporter. Ich habe also so ein Spiel erlebt, und wie viele andere, die am Sonnabend im Westfalenstadion waren, die „Leistung“ unserer Boys in Brown gar nicht so katastrophal empfunden, wie viele am TV. Das You’ll Never Walk Alone am Ende des Spiels war enorm laut und intensiv, und gefeiert haben wir sie auch noch (laut):

Weiterlesen: