Kurzkommentar FC St. Pauli - Dynamo Dresden

FC St. Pauli – Dynamo Dresden Kurzkommentar (zum Spiel ;)

Kurzkommentar FC St. Pauli - Dynamo Dresden

»Der FC St. Pauli erspielt sich auf tiefem Boden einen ungefährdeten 2:0-Heimsieg gegen den Tabellenfünften Dynamo Dresden. Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen – damit verlässt der FC St. Pauli die direkten Abstiegsränge. „Eine Präsenz, die man am Millerntor lange nicht mehr“ … . Vor allem das Energie kostende Pressing ließ Dynamo nie ins Spiel kommen.«

„FC St. Pauli – Dynamo Dresden Kurzkommentar (zum Spiel ;)“ weiterlesen

Willkommen zurück Lenny

Es war ein Highlight seiner Kiezkicker-Karriere, das Spiel in dem Lennart Thy alle vier Tore schoß. Dieses Spiel, so sind wir uns sicher, hat ihn auf den Einkaufszettel des Bundesligisten Werder Bremen gezaubert, der, soviel sei auch angemerkt, zu dem Zeitpunkt für die zweite Liga planen musste.

Lennart Thy als Spieler vom FC St. Pauli; Source: Wikimedia, Author: Northside

Nun ist Lenny zurück und wir heißen den Ex-St. Paulianer herzlich willkommen – Ex St. Paulianer wird er nämlich bleiben: als Leihspieler bliebt er Werderaner, der FC St. Pauli hat keine Option, ihn nach einer gelungenen Operation „Klassehalten“ länger zu verpflichten. Das ist schade und das finde ich auch echt doof. Andererseits braucht Lennart Thy wenig Zeit zum eingewöhnen. Ich würde mir wünschen, dass er seine vier Tore auf mehrere Spiele verteilt, dann weine ich ihm gerne ein oder zwei Tränen nach, wenn er wieder gen Bremen entschwindet. ;) „Willkommen zurück Lenny“ weiterlesen

In jedem anderen Verein hätten wir jetzt eine Trainerdiskussion

Ewald Lienen PK„St. Pauli startet bei Dynamo Dresden mit zwei robusten Fehlerketten – die offensive blieb regelmäßig an Dresdens Abwehr hängen, offenbarte wieder eklatante Abspielschwächen; die defensive Fehlerkette ließ Dresdens Spieler über St. Paulis linke Seite freundlich flanken und früh treffen.
In der zweiten Halbzeit wurden die Fehler weniger, St. Pauli stärker, aber nie zwingend.

#SGDFCSP 1:0

Bei so vielen einfachen Fehlern gewinnt Dresden sogar verdient 1:0 und beschert Ewald Lienen die dritte Niederlage in Folge; in jedem anderen Verein hätten wir jetzt eine Trainerdiskussion.“

Mein Kurzkommentar zur dritten Saisonniederlage für @zeitonline

„Lass Dich überraschen“ – mein Saisonausblick 2016/17

„Sag mal, hat der Übersteiger schon gepostet, auf welchem Platz wir landen?“, fragt mich Willi, als wir uns auf dem Segelboot ein Abendbrot machen (beim Abendrot). „Ich weiss es nicht“, antworte ich wahrheitsgemäß, ich frage mal nach:

Dabei fällt mir auf, dass es für einen ordentlichen Saisonausblick beinahe schon zu spät ist, denn der muss, soll er noch zählen, selbstverständlich VOR dem Anpfiff des ersten Pflichtspiels des magischen FC einer Saison erfolgen. Ich sage Willi also, dass er das Bier für unser Abendbrot noch ein paar Minuten länger im vorderen Kühlfach lassen soll und schreibe ein paar Spiegelstriche für euch herunter, die mir zur neuen Saison so einfallen: „„Lass Dich überraschen“ – mein Saisonausblick 2016/17″ weiterlesen

Spielplan des FC St. Pauli 2016/2017 (2. Bundesliga)

Der Spielplan der 2. Bundesliga für die Saison 2016/2017 und die Begegnungen unseres FC St. Pauli in der 2. Bundesliga zuhause am Millerntor und auswärts.

Viel Spaß bei der Reiseplanung:

FC St. Pauli Spielplan der Hinrunde/ Rückrunde

SPIELTAG DATUM        
1 Mo., 08.08.2016 20:15 VfB Stuttgart FC St. Pauli 2:1
2 Sa., 13.08.2016 15:30 FC St. Pauli Eintracht Braunschweig 0:2
DFB Pokal Fr., 19.08.2016 20:45 VfB Lübeck FC St. Pauli 0:3
3 So., 28.08.2016 13:30 SG Dynamo Dresden FC St. Pauli 1:0
4 Sa., 10.09.2016 13:00 FC St. Pauli DSC Arminia Bielefeld 2:1
5 So., 18.09.2016 13:30 Karlsruher SC FC St. Pauli 1:1
6 Do., 22.09.2016 20:15 FC St. Pauli TSV 1860 München 2:2
7 Mo., 26.09.2016 20:15 1. FC Union Berlin FC St. Pauli 2:0
8 Sa., 01.10.2016 13:00 Hannover 96 FC St. Pauli 2:0
9 Fr., 14.10.2016 18:30 FC St. Pauli FC Erzgebirge Aue 1:2
10 Sa., 22.10.2016 13:00 SV Sandhausen FC St. Pauli 3:0
DFB Pokal Di., 25.10.2016 20:45 FC St. Pauli Hertha BSC 0:2
11 Mo., 31.10.2016 20:15 FC St. Pauli 1. FC Nürnberg 1:1
12 Mo., 07.11.2016 20:15 FC Würzburger Kickers FC St. Pauli 1:0
13 So., 20.11.2016 13:30 FC St. Pauli Fortuna Düsseldorf 0:1
14 Sa., 26.11.2016 13:00 1. FC Heidenheim 1846 FC St. Pauli 2:0
15 Fr., 02.12.2016 18:30 FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern 0:0
16 So., 11.12.2016 13:30 SpVgg Greuther Fürth FC St. Pauli 0:2
17 Sa., 17.12.2016 13:00 FC St. Pauli VfL Bochum 1848 1:1
18 So., 29.01.2017 13:30 FC St. Pauli VfB Stuttgart 0:1
19 So., 05.02.2017 13:30 Eintracht Braunschweig FC St. Pauli 1:2
20 So., 12.02.2017 13:30 FC St. Pauli SG Dynamo Dresden 2:0
21 So., 19.02.2017 13:30 DSC Arminia Bielefeld FC St. Pauli 1:1
22 Mo., 27.02.2017 20:15 FC St. Pauli Karlsruher SC
23 Sa., 04.03.2017 13:00 TSV 1860 München FC St. Pauli
24 Fr., 10.03.2017 18:30 FC St. Pauli 1. FC Union Berlin
25 Sa., 18.03.2017 13:00 FC St. Pauli Hannover 96
26 Fr., 31.03.2017 18:30 FC Erzgebirge Aue FC St. Pauli
27 Di., 04.04.2017 17:30 FC St. Pauli SV Sandhausen
28 Fr., 07.04.2017 18:30 1. FC Nürnberg FC St. Pauli
29 So., 16.04.2017 13:30 FC St. Pauli FC Würzburger Kickers
30 So., 23.04.2017 13:30 Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
31 So., 30.04.2017 13:30 FC St. Pauli 1. FC Heidenheim 1846
32 So., 07.05.2017 13:30 1. FC Kaiserslautern FC St. Pauli
33 So., 14.05.2017 15:30 FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
34 So., 21.05.2017 15:30 VfL Bochum 1848 FC St. Pauli

Spielplan- Highlights:

  • Die Saison startet mit einem schweren Brocken: es geht auswärts gegen den Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart
  • Die letzte Auswärtsfahrt geht nach Bochum

Spielplan Download (PDF):
Spielplan 2. Bundesliga 2016-2017 DFL

Sondertrikot: „Kein Fußball den Faschisten“

„Kein Fußball den Faschisten“
FC St. Pauli trägt gegen Leipzig Sondertrikot

Zum Heimauftakt gegen Leipzig am kommenden Freitag (12.2.) werden die Profis des FC St. Pauli in ganz besonderen Trikots auflaufen. Auf Initiative des Fanladens St. Pauli wird anstelle des Hauptsponsors congstar, der für diese Aktion die Trikotbrust freigegeben hatte, der Schriftzug „Kein Fußball den Faschisten“ zu lesen sein. „Sondertrikot: „Kein Fußball den Faschisten““ weiterlesen

Das neue FC St. Pauli Trikot (2016/2017 von Under Armour)

Zur Saison 2016/17 wechselt der FC St. Pauli nicht die Liga (bekanntlich haben wir die vergangene auf dem 4. Rang beendet), allerdings den Trikot-Ausrüster. Nach Hummel stattet der US-Hersteller Under Armour die Boys in Brown aus. Under Armour präsentiert nun das St. Pauli Trikot 2016/17:

under armour trikot fc st pauli

Das neue Trikot kannst du HIER kaufen->

Das neue Trikot ist online und im Handel erhältlich und wurde, wie in den letzten Jahren üblich, am Millerntor vom neuen Ausrüster Under Armour vorgestellt. Wie erwartet, haben sich die Designer des Trikots nicht, wie bei Hummel lieb gewonnen, gestalterisch im Detail austoben können – auch auf eine politische Anspielung (Supermänner und Regenbogen) wurde verzichtet: das Design ist sehr „klassisch“.

Auswärtstrikot FC St. Pauli: weiß mit braunen Schlieren

weisses st pauli trikot under armourVor allem das weiße Auswärtstrikot wird kontrovers in Empfang genommen. Die Reaktionen reichen von „Igitt“, „sind das Bremsspuren?“, bis zu „Ich finde es hübsch“. Während das braune Heimtrikot sehr klassisch daher kommt und nur der Kragen verspielt wirkt und das schwarze ebenfalls auf Auffälligkeiten verzichtet, sind die schlierenden Streifen auf dem weißen Trikot schon gewöhnungsbedürfig.

Under Armour hat aber offensichtlich keine tieferen Assoziationen angestrebt, wie mir auf Nachfrage bestätigt wurde. Vielmehr hat man bewusst darauf verzichtet, politische Anspielungen zu versuchen und stattdessen den klassischen und damit vermeintlich sicheren Weg gewählt – auch um der auf fünf Jahre angelegten Partnerschaft Zeit und Raum zu lassen, sich zu entwickeln. Das nächste Trikot kommt bestimmt und könnte, wenn es nach mir geht, gerne wieder von Jason-Lee designt werden.

Inspirationen aus dem St. Pauli Cosmos gibt es ja genug.

Offizieller FC St. Pauli Fan-Shop – In unserem FC St. Pauli Fanshop findet Ihr das komplette Sortiment des Vereins mit dem Totenkopf – FC St. Pauli.

Under Armour beschreibt seine Trikots so:

  • Das Home-Trikot ist im traditionellen Braun gehalten. Die weiteren Vereinsfarben Rot und Weiß sind als kleine Details am Kragen integriert.
  • Beim Away-Trikot ist Weiß die dominierende Farbe. Die roten und braunen Streifen wurden durch den Graffiti-Style rund um das berühmte Millerntor-Stadion inspiriert.
  • Das schwarze Third-Trikot prägt ein großer Totenkopf-Aufdruck, der das traditionelle Symbol des Klubs repräsentiert.

Die neue Performance-Bekleidung ist aus Under Armour HeatGear® Material gefertigt. Mit gerade einmal 107 g sind die Trikots deshalb besonders leicht und zudem mit dem schnelltrocknenden Under Armour Signature Moisture Transport System ausgestattet. Schweiß wird dadurch schnell vom Körper weggeführt und der Spieler freut sich über ein trockenes Tragegefühl. Für mehr Bewegungsfreiheit sorgt ein Four-Way-Stretch-Material. Das leichte Material steht außerdem für eine schnelle Trocknung. Die Ventilationsöffnungen sind strategisch so positioniert, dass sie an den Stellen, wo der Körper die meiste Hitze abgibt, eingearbeitet sind, und für optimale Kühlung auch bei schwierigen Wetterbedingungen sorgen.

Die Spieler wirds freuen. Kein Hitzestau mehr auf dem Rasen des Millerntors ;)

Trainingsauftakt des FC St. Pauli: Neues Trikot, Neue Torfabrik, Neue Spieler

Neues Trikot, Neue Torfabrik, Neue Spieler

Mannschaftsfoto FC St. Pauli 2013/2014 - Trainingsauftakt
Mein erster Ausflug an die Kollaustraße war gleich ein voller Erfolg. Für die neuen Spieler hab ich mich auf den Weg gemacht, das hat geklappt. Das wird was mit unserer U23, wie Boller das so schön gesagt hat. Über die neue Torfabrik kann man geteilter Meinung sein, muss man die Meisterschale mit Füßen treten?

TrikotWas ich nicht erwartet habe waren die belauschten Neuigkeiten aus offizieller Quelle. Das neue Trikot wird es in 3 Varianten geben, alle einfarbig Weiß, Braun oder Schwarz. Mit einem farbigen, diagonalen breiten Streifen. Der zumindest bei dem schwarzen Auswärts Trikot in Rot sein wird. Das Bild gibt wieder wie ich es verstanden habe und ich muss sagen: Mir gefällt’s. Wenn ich mir jetzt noch vorstelle, dass mit ein wenig Glück das Timing nicht passt und man es ohne Sponsor erwerben kann, wäre ich sofort dabei.

Wenn es wieder etwas Neues gibt melde ich mich
Euer Erlkönig

Mit den falschen Farben zurück …

… ans Millerntor wird in der nächsten Zweitligasaison nicht nur Ralle Gunesch (Ingolstadt), sondern auch Fabio Morena (wechselt zum Aufsteiger Sandhausen). Das wird hart, und ist mit nichts zu vergleichen, emotional, was wir bisher erlebt haben, imho.

Bei Stani war es ein Freundschaftsspiel und er hat er sich selbst weg „befördert“, genauso wie Matze Lehmann und Felix Luz. Nee bei unseren Helden, die sie für Schubis Bleiben fortgejagd haben, wird es wirklich haarig, denn es schwingt diese tiefe Trauer mit, dass wir sie noch gut gebrauchen könnten auch, dass wir sie lieben und verehren, ist ja klar.

Wehe André Schubert und unserem Präsidium, wenn die Hinrunde schiete läuft. Dann wandelt sich Trauer in Zorn, und die Chants für Morena und Gunesch, vielleicht auch für Rothenbach oder Volzy, zur Anklage!

Klassenerhalt!

FC St. Pauli – Bochum / 2:1

Um Zwölfuhr Mittags den Fußball-Tag zu beginnen fühlt sich im Winter nicht ganz so merkwürdig an, wie im Sommer. Zu früh ist es aber doch, um Bier zu trinken. „Papperlapapp“, sagt mein Nachbar, der uns auf dem Weg runter von Altona nach St. Pauli an der Shell-Tankstelle Königstrasse die erste Wegzehrung besorgt.

Wir schnacken über das vor uns liegende Spiel, die Aufstellung und die Niederlage in Aachen – und dass wir eigentlich eine Niederlage erwarten, eine doofe – oder einen herausragenden Sieg. Beides sollte nicht so kommen, aber das wussten wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht. „Hab mir heute das erste Mal in dieser Saison eine lange Unterbüx angezogen“, sagte B. und ich nickte ebenfalls. Richtig warm war uns geworden beim Erklimmen des Hamburger Berges. „Klassenerhalt!“ weiterlesen

Orgiastic last minute win // exploding Millerntor 2:1 against Duisburg

Orgiastischer Heimsieg

Why Daube? – was my first thought, when André Schubert changed Bruns against him. Why not, the 2nd. A coach finally arrives at Sankt Pauli when he begins changing the unorthodox way.

Five corners in a row and brave fighting Duisburg Players defended almost everything, but not Daube’s last pass on Fin Bartels (we love you)

The Millerntor exploded like it was nearly a year ago when Boll (acabab) scored against hsv. And you know what, they ar just 2 position ahead ;))

Sonntagsfussball

Ich sitze beim Essen und trinke chinesisches Bier, als mich die Youtube-Konserve von Bollers 2:0 einholt, mir warme, wohlige Schauer über den Rücken jagt.

„Haben Sie auch die aktuellen Ergebnisse von Braunschweig und Rostock für mich?“ fragt der Mann neben mir höflich. Ja, sage ich, Braunschweig führt, und Hansa Rostock liegt hinten. Erst an dem sich verdunkelnden Gesicht merke ich, dass er mein Lächeln nicht erwidert.

Ich sehe vor meinen Augen die überklebten Hansa-Aufkleber an der Lohmühle und an der Ostsee – wünsche noch einen schönen Abstieg und gehe nach Hause. Ausserdem hat Lelle mit seinem ersten Heimspiel mit dem KSC gewonnen. Und wir sind über den Nachmittag immer noch Spitzenreiter :) Eine Marke ohne Wert, aber ein schönes Gefühl am Sonntag.

Spielplan der Saison 2011/2012 (2. Bundesliga, FC St. Pauli)

+++ hier findet ihr den aktuellen Spielplan des FC St. Pauli +++

André Schubert: „Man nimmt die Ansetzungen, wie sie kommen. Es warten richtig schwere Aufgaben auf uns, da ist es egal ob vermeintliche Topmannschaften oder Abstiegskandidaten unsere Gegner sind. Eigentlich möchte man gegen kein Team als erstes spielen, da alle auf ihre Art und Weise unangenehm sind. Sollte es so laufen, wie vor zwei Jahren und wir verlieren zweimal gegen Paderborn, steigen aber dafür auf, nehmen wir das gerne.“

Nach dem Auftakt gegen den FC Ingolstadt geht es mit folgenden Spielen und Partien am Millerntor und auswärts weiter …

Spielplan 2. Bundesliga Saison 2011/2012

Hinrunde//
L 15.-18.07.2011 FC St. Pauli – FC Ingolstadt 04
A 22.-25.07.2011 Eintracht Frankfurt – FC St. Pauli
H 05.-08.08.2011 FC St. Pauli – Alemannia Aachen
A 12.-15.08.2011 VfL Bochum – FC St. Pauli
H 19.-22.08.2011 FC St. Pauli – MSV Duisburg
A 26.-29.08.2011 Eintracht Braunschweig – FC St. Pauli
H 09.-12.09.2011 FC St. Pauli – TSV München 1860
A 16.-19.09.2011 Karlsruher SC – FC St. Pauli
H 23.-26.09.2011 FC St. Pauli – FC Erzgebirge Aue
A 30.09.-03.10.2011 FC Energie Cottbus – FC St. Pauli
H 14.-17.10.2011 FC St. Pauli – Fortuna Düsseldorf
H 21.-24.10.2011 FC St. Pauli – FSV Frankfurt 1899
A 28.-31.10.2011 1. FC Union Berlin – FC St. Pauli
H 04.-07.11.2011 FC St. Pauli – SpVgg Greuther Fürth
A 18.-21.11.2011 WTF is F.C. Hansa Rostock – FC St. Pauli
H 25.-28.11.2011 FC St. Pauli – SG Dynamo Dresden
A 02.-05.12.2011 SC Paderborn 07 – FC St. Pauli

Rückrunde //

A 09.-12.12.2011 FC Ingolstadt – FC St.Pauli
H 16.-19.12.2011 FC St.Pauli – Eintracht Frankfurt
A 03.-06.02.2012 Alemannia Aachen – FC St.Pauli
H 10.-13.02.2012 FC St.Pauli – VfL Bochum
A 17.-20.02.2012 MSV Duisburg – FC St.Pauli
H 24.-27.02.2012 FC St.Pauli – Eintracht Braunschweig
A 02.-05.03.2012 TSV 1860 München – FC St.Pauli
H 09.-12.03.2012 FC St.Pauli – Karlsruher SC
A 16.-19.03.2012 FC Erzgebirge Aue – FC St.Pauli
H 23.-26.03.2012 FC St.Pauli – FC Energie Cottbus
A 30.03.-02.04.2012 Fortuna Düsseldorf – FC St.Pauli
A 05.-08.04.2012 FSV Frankfurt – FC St.Pauli
H 10./11.04.2012 FC St.Pauli – 1.FC Union Berlin
A 13.-16.04.2012 SpVgg Greuther Fürth – FC St.Pauli
H 20.-23.04.2012 FC St.Pauli – WTF is Hansa Rostock
A 29.04.2012 Dynamo Dresden – FC St.Pauli
H 06.05.2012 FC St.Pauli – SC Paderborn 07

Download Spielplan 2. Bundesliga 2011/2012 PDF

2. Bundesliga: Auftakt gegen Ingolstadt

Fabian Boll: "Ein Auftakt, der es direkt in sich hat. Wir wissen vom Start weg, wie der Hase läuft. Auch Ingolstadt wird beileibe kein Selbstgänger, nach der starken Rückrunde gelten die für viele als Geheimfavorit. Immerhin haben wir schon unser drittes Spiel am Millerntor, und nicht erst das vierte. Wir nehmen die Ansetzungen so wie sie sind und wollen richtig gut starten."

Für die knapp 760 km von Ingolstadt nach Lübeck braucht man mehr als sieben Stunden mit dem Bus. Hoffen wir, dass unser erstes Heimspiel einen frischen und ausgeruhten FCSP erlebt und döselige, plattärschige Ingolstädter ;)

Der erste Spieltag der 2. Bundesliga Saison 2011/2012 im Überblick: 15. Juli bis 18. Juli 2011 | 1. Spieltag

FC St. Pauli – FC Ingolstadt
Greuter Fürth – Eintracht Frankfurt
FC Erzgebirge – Alemannia Aachen
Energie Cottbus – SG Dynamo Dresden
Fortuna Düsseldorf – VfL Bochum
FSV Frankfurt- Union Berlin
Karlsruher SC – MSV Duisburg
Eintracht Braunschweig – TSV 1860 München
FC Hansa Rostock – SV Paderborn

Preise & Bestellfristen für Dauerkarten Saison 2011/2012

Hinweis: Dauerkarten gibt es für den FC St. Pauli in der Zweitliga-Saison 2011/2012 nur für bereits bestehende Dauerkarteninhaber

Bestellfrist Dauerkarten

Dauerkarteninhaber können für die Bundesligasaison vom Montag den 06.06.2011 bis am Sonnabend den 02.07.2011 um 15 Uhr ihre neue Dauerkarte bestellen. Erstmals ist auch online-Bestellung möglich.

Dauerkartenpreise 2011/2012

Block Vollpreis ermäßigt Mitglied Kind
H3 / H7 489,00 € 392,00 € 442,00 € 245,00 €
H2 / H8 410,00 € 304,00 € 369,00 € 205,00 €
G3 / G4 378,00 € 267,00 € 341,00 € 189,00 €
H1 / H9 332,00 € 240,00 € 300,00 € 166,00 €
S1 / S3 332,00 € 240,00 € 300,00 € 166,00 €
G2 / G5 314,00 € 221,00 € 281,00 € 157,00 €
N1-N4 / G1 / G6 254,00 € 171,00 € 231,00 € 127,00 €
Steh GG 143,00 € 91,00 € 129,00 € 72,00 €
Steh Süd / Nord 123,00 € 86,00 € 111,00 € 62,00 €
Hörplatz 75,00 € – 68,00 € 56,00 €
Rollifahrer 61,00 € – 55,00 € 47,00 €
Alle Preise inkl. 3,57 € Systemgebühr
Die Dauerkarte berechtigt zum Besuch von 16 Zweitliga-Spielen im Millerntor-Stadion

Preis-Tabelle Dauerkarten Saison 2011/2012 FC St. Pauli Heimspiele
Preis-Tabelle Dauerkarten Saison 2011/2012 FC St. Pauli Heimspiele

Quelle: Kartencenter FC St. Pauli

Dauerkarten 2011/2012 – 2. Bundesliga

Es gibt immer wieder Optimisten, die mir weismachen wollen, dass es beim FC St. Pauli doch bald mal wieder Dauerkarten zu kaufen geben müsste. Immerhin sei das Stadion zur Hälfte umgebaut und der Abstieg in die 2. Bundesliga macht das doch auch möglich. Meine Erfahrung ist eine andere – und wurde offiziell gerade wieder bestätigt. Auch in der nächsten Bundesliga-Saison 2011/2012 wird es keine neuen Dauerkarten im freien Verkauf geben. Lediglich bereits bestehende werden verlängert. „Dauerkarten 2011/2012 – 2. Bundesliga“ weiterlesen

Schneetreiben in Paderborn. Schnee macht…

Schneetreiben in Paderborn. Schnee macht gleich, die Boys in Brown verschwinden mit ihrem Super-Auswärtssturm hinter ihren weißen Trikots, Paderborn ist heute der Underdog, das Provinzei, der Aufsteiger.

Schade, das schöne Anschlusstor von Morike Sako fällt zu spät. Hätte mir gut gefallen, genauso einen Punkt mitzunehmen, wie es Fürth gefiel, letzten Advent. Heute ist der vierte, deswegen dürfen wir uns über einen Aufstiegsplatz freuen. Forhe Wiehnacht St. Pauli.

Niemand siegt am Millerntor – auch nicht der MSV Duisburg

Weltkulturerbe

Es ist die Summe der Dinge, die so einen Ort beschicken, die etwas, wie Magie verheissen. Am Millerntor ist das immer häufiger unser schlacksiger Stürmer aus Mali, den ich seit seinem ersten Kopfballtor in der Regionalliga zu meinen persönlichen Favoriten in braun-weiss zähle. Wegen seiner Zweifel, die man ihm ansieht während er sich immer wieder in die gegnerische Abwehr schraubt. Wegen seiner Dribbelstärke am anderen Ende dieses langen Körpers, in der Nähe der Grasnarbe ist dieser Mann nämlich eigentlich Fußballer. Wegen seiner Probleme, immer mit Schiedrichtern aneinander zu geraten, lediglich wegen seiner Erscheinung. Seine Stoik und zeitgleichen heissen Liebe auf dem Platz.

Verbindet sich diese Geschichte noch mit einer sehr persönlichen Serie eines jungen Bloggers auf der Süd, dann kann man ahnen, was da alles wirkt in 90 Minuten neben dem DOM.

Macht euch nix draus liebe Duisburger. Hoffenheim hat vor fast einem Jahr sogar verloren und ist trotzdem aufgestiegen.