Schlagwort «Ewald Lienen (Chewald)»

Ewald Lienen ist einer der erfahrensten Trainer der Bundesliga. Als er im Dezember 2015 als Cheftrainer beim FC St. Pauli übernahm, schien eine lange Reise über viele nationale und internationale Trainerstationen ihre Erfüllung zu finden:

Ewald Lienen passt sowohl fachlich, als auch politisch zum FC St. Pauli, wie der berühmte Arsch auf Eimer.

Passt: Fussball-fachlich und politisch

Bei jedem Heimspiel läuft CHewald, wie Ewald Lienen in Anlehnung an Che Guevara am Millerntor liebevoll genannt wird, die Kurven ab und feuert die Fans auf der Südtribüne, der Gegengeraden und in der Nordkurve an. Einen Gruß an die Gäste schickt er auch häufig noch hinterher.

FCSP Aktuell

Im Moment steht der FCSP wieder ganz unten drin. Zu Beginn der Rückrunde steht der FC St. Pauli auf einem direkten Abstiegsplatz. Trotzdem hielten sowohl GF Rettich (seit November auch Sportchef statt Thomas Meggle) an Lienen fest. Die Rückrunde wird spannend und lang – mal sehen, ob sich die Boys in Brown wieder einmal an den eigenen Haaren aus dem Sumpf zur 3. Liga ziehen können?

Lienens Stärken: Ja auch seine Zettel

  1. Analytisch stärker, als die meisten Trainer.
  2. Trotz seiner beinahe nerdigen Fachlichkeit, verfügt EW über einen feinen Humor, der oft in seinen Pressekonferenzen zu Tage kommt.
  3. Seine Mannschaft steht hinter ihm
  4. Das Präsidium auch (Stand Winter 2016/17)

Seine Jahre bei St. Pauli:

In seiner ersten Saison, die eigentlich aus der Rückrunde 2014/15 bestand, schaffte Lienen mit seiner Mannschaft den Klassenerhalt.

Ein Jahr später Aufstiegskandidat

In der Saison 2015/16 schaffte Lienen mit dem FCSP beinahe ein kleines Wunder und reüssierte vom Beinaheabsteiger zum Aufstiegsaspiranten. Platz vier war der gerechte Lohn einer starken Saison.

FC St. Pauli: Was passiert beim Coming Out eines schwulen Spielers, Ewald Lienen?

Ewald Lienen hat sich beim jährlich stattfindenden Startschuss Fußball-Turnier für queere Fußballer auch über ein mögliches Coming-out eines Spielers geäußert. Grundsätzlich sei noch ein weiter Weg im Fußball zu gehen, bis Diskriminierungsfreiheit herrsche, so lese ich die Zitate, die ich in der Mopo, der FAZ und dem Hamburger Abendblatt lese. „Ein schwuler Spieler wäre bei …

Ewald Lienen über den FCSP Kader der Rückrunde

Ewald Lienen – alter und neuer Boyscoach 2017 – stellte sich den Fragen der Hamburger Sportjournalisten. Nachfolgend die wichtigsten Informationen als Schlaglichter, die eine oder andere Überraschung ist dabei: Fafa Picault ist nicht wieder mit ins Mannschaftstraining eingestiegen. Der FC St. Pauli hat ihm und seinem Berater nahe gelegt, sich einen neuen Verein zu suchen. …

Ewald Lienen und die großen, großen Kleinigkeiten

Nach dem Heimspiel gegen Aue bin ich noch lange durch das Viertel gestrichen, habe viele liebe Millerntor-Bekannte getroffen. Das singuläre Thema des Abends: Ewald Lienen und der Zustand der Boys in Brown, die neun Tage nach Saisonstart die rote Laterne fest umschlossen halten – und das Schlimmste – auch so spielen, als wollten sie sie …

Boys in Brown, lasst euch von der Lust leiten! #fcsp

Das Hamburger Abendblatt und die Mopo bauen in den letzten Tagen ordentlich Spannung auf, die sich zu meiner Vorfreude auf das heutige erste Heimspiel der Saison 2016/17 gesellt. Ewald Lienen fühlte sich dann angesichts der mageren Punkteausbeute im letzten Jahr auch bemüßigt, Sätze zu sagen, die Menschen, wie ich vermeintlich hören wollen: „Wir sind unverändert …

Ein Meme ist geboren: „Ewald Lienen shaking hands“

Bei der Präsentation des jüngsten Neuzugangs des FC St. Pauli, Marvin Duksch, ersetzte ein Praktikant der Medienabteilung den im Urlaub abwesenden Cheftrainer Ewald Lienen. Beim obligatorischen Pressefoto im neuen Stadion verpasste man dem Mitarbeiter einfach eine Pappmaske von Lienen. Ein Workaround, der es gestern sogar in dem Guardian und die BBC schaffte. Unikat! #ewaldmaske #Ducksch …

Für immer braunweiss: Ewald Lienen verlängert Vertrag mit St. Pauli

Kurz vor seinem 501. Spiel an der Seitenlinie des FC St. Pauli verlängern Verein und Trainerlegende wenig überraschend ihre Symbiose bis mindestens 2018. ich freu mich! Der FC St. Pauli verlängert Vertrag mit Ewald Lienen vorzeitig; Cheftrainer unterschreibt bis 2018 Der FC St. Pauli hat eine wichtige und zentrale Personalentscheidung getroffen. Der bestehende Vertrag von …

Ein Jahr Ewald Lienen – eine Bilanz

Heute vor einem Jahr führte das neu gewählte Präsidium eine Personalrochade aus, die die meisten Beobachter überraschte: Trainer Meggle wurde statt Azzouzi Sportchef und Ewald Lienen Cheftrainer. St. Pauli mauserte sich binnen Jahresfrist vom Abstiegskandidaten zum – auch wenn ich das nicht gerne höre – Aufstiegsaspiranten. Die Kollegen vom Zeit Online Newsletter „Elbvertiefung“ haben mir …

MANN!

Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, das brauchte man eigentlich gar nicht in die Region zu fahren, schon gar nicht um zu gewinnen. Sind wir doch immer, aber nur um drei Punkte abzuliefern. Das ist nun mit diesem Jahr endgültig vorbei – der Betzenberg ist gezähmt. Von Schnecke Kalla, Buchti und Lennart Thy. Von …

Bloß keine Euphorie! – mein Saisonausblick 2015/16

Der FC St. Pauli ist dem Abstiegsgespenst in der abgelaufenen Saison gerade noch von der Schippe gesprungen. Die Nerven aufzehrende Relegation zur dritten Liga konnte vermieden werden. Das gemeinschaftliche Aufatmen am Millerntor scheint aber nicht dazu geführt zu haben, dass nun weniger konzentriert zu Werke gegangen wird, im Gegenteil: der FC St. Pauli wirkt zu …

Willkommen am Millerntor, liebenswerter Gast aus der Kindheit: Ewald Lienen wird Boyscoach – Meggle Sportchef

Der Mann mit dem Zettelkasten ist wieder da. Der Zirkus Millerntor begrüßt Ewald Lienen als Chefcoach. Azzouzi trägt die Verantwortung wird entlassen und Meggle das Vermächtnis St. Paulis in die Position des Sportdirektors. Wow. Immerhin, bei Ewald Lienen kann man davon ausgehen, dass er ein 120 Minuten Interview locker übersteht. Willkommen, Ewald. * funfact: „Friedhelm …