Schlagwort «Gentrifizierung»

Rindermarkthalle St. Pauli – Kein Mut zum Kontrollverlust

Die meisten Bewohner St. Paulis sind, wie die Bewohner der angrenzenden Stadtteile Altona, Ottensen, Sternschanze und Neustadt, selbst Gentrifizierer: wir haben selbst zur Aufwertung unserer Viertel beigetragen, als wir in Ende der 80er, Mitte der 90er Jahre hierherzogen – haben auch verdrängt. Das macht den Blick auf Verdichtung und den Erhalt von Vielfalt so ambivalent. …

Recht auf Stadt – Aktion & Demo – „KEINE PROFITE MIT DER MIETE – DIE STADT GEHÖRT ALLEN!“

28.9. DEMONSTRATION KEINE PROFITE MIT DER MIETE – DIE STADT GEHÖRT ALLEN! Millerntorplatz (U-Bahn St. Pauli) | 14 Uhr Die Route: Millerntorplatz – Reeperbahn – Detlev-Bremer-Straße – Budapester Straße – Neuer Pferdemarkt – Schanzenstraße – Zwischenkundgebung Ecke Sternschanze – Weidenallee – Bellealliancestraße – Eimsbüttler Chaussee – Schulterblatt – Zwischenkundgebung Ecke Juliusstraße – Neuer Pferdemarkt – …

MOLOTOW MUSS BLEIBEN

MOLOTOW eröffnet 1990 gekündigt zum 30.06.2014 MOLOTOW MUSS BLEIBEN Das Molotow auf der Reeperbahn gehört zu meiner Sankt-Paulianer-Werdung dazu, wie das Millerntor, der Dixi im Funky Fuß, das Bendula, Onkel Otto, das Mary Lou’s, Schmidts‘ Theater, das schwitzen im Soul Kitchen, die Webcam in der Washington Bar, Helga und Heino im Komet, das Edeka mit …

ESSO-Häuser: Keine Investoren-Veranstaltung am Millerntor!

Was haben ACTA und die Bayrische Hausbau und Corny Littmann gemeinsam? Sie scheuen den öffentlichen Diskurs, möchten lieber alles schön kontrolliert im Hinterzimmerchen ausklüngeln und dann die interessierte und tlw. involvierte und betroffene Öffentlichkeit vor vollendete Tatsachen stellen. Das ist sooo 90er und erregt schon in seiner arroganten Abschottung Widerspruch. Wenn sich dann die Gentrifizierer …

No BNQ – St. Pauli fordert Baustopp für das Bernhard-Nocht-Quartier (#BNQ)

Stadtteilversammlung fordert: Baustopp für das Bernhard-Nocht-Quartier Nachbarinnen und Nachbarn haben bei einem Stadtteiltreffen im völlig überfüllten Kölibri abgestimmt: „Die Bau- und Abrissarbeiten am Bernhard-Nocht-Quartier müssen sofort gestoppt werden!“ Dafür: 95 Stimmen Gegenstimmen: keine Enthaltungen: keine Fakt ist: Die Investoren Köhler & von Bargen haben am 17. Februar ohne Abrissgenehmigung oder Abrissverfügung Tatsachen geschaffen. Nach dem …

Am 3.3. um 3: S.O.S. St. Pauli Nachbarschafts- und Aktionstreffen

S.O.S. St. Pauli Nachbarschafts- und Aktionstreffen, 03.03.2012, 15 Uhr Die Vorkommnisse der letzten Wochen in St. Pauli haben sicherlich die meisten von Euch mitbekommen. Das S.O.S. St. Pauli Bündnis lädt nun für kommenden Samstag zum Nachbarschafts-, Aktions-, Austausch-, Handeln-Treffen. Alle sind herzlich eingeladen! Samstag, 3.3.2012 15 Uhr Kölibri [Hein-Köllisch-Platz 12]

SPD, das Recht auf Stadt und verräterische Prpaganda #ESSO

Tatsächlich gibt es die Wutbürger, die das Wohnungsbauprogramm verhindern wollen, überhaupt nicht. Es sind Schimären, ersponnen, um lästige Kritiker in eine unsoziale Ecke stellen zu können. Zum Beispiel in dem gerne angeführten Fall der Esso-Häuser auf St. Pauli: Die „Bayerische Hausbau“ hat das Anfang der Sechziger gebaute Ensemble an der Reeperbahn gekauft. Nun wehren sich …

Hamburg, lauter Zecken

Wir sind Zecken, asoziale Zecken; Wir schlafen unter Brücken; Oder in der Bahnhofsmission. Ich bin so verdammt stolz auf meine Mitfans des FC St. Pauli, dass ich das hier ein wenig gerührt von mir geben muss. Man möge mir leichtes Abrutschen ins Pathetische verzeihen. In der vergangenen Woche hatte Markus Schreiber, Bezirksamtsleiter, einen Verwaltungsakt in …

St. Pauli – Augenblicke sind keine Visionen

Vision: »Vor unserer Haustür wachsen die Tanzenden Türme, die hoffentlich nicht nur äußerlich tanzen, sondern auch mit Leben gefüllt werden. Einem Leben, das sich auf dem ehemaligen Brauereigelände ganz erstaunlich positiv entwickelt hat. Trotz ärgerlichem Büroleerstand. Und mögliche Baustellen gibt es ja viele im Stadtteil – vom Esso-Gelände bis zur ehemaligen Rindermarkthalle. Alles Baustellen, die …

Schulterblatt: 1000 Töpfe gegen steigende Mieten und Verdrängung #Gentrifizierung #profcsp

Unter dem Motto „1.000 Töpfe gegen steigende Mieten und Verdrängung“ laden Gentrifizierung-GegnerInnen ein, morgen (24.3.) um 17 Uhr im Schulterblatt vor dem neuen Görtz17-Laden Lärm zu schlagen. Gegen Gentrifizierung! – Für bezahlbaren Wohnraum! Bringt Kochtöpfe, Löffel und Trillerpfeifen …mit. Seid ihr dabei? -via Jolly Roger auf Facebook