Schlagwort «Heimsieg»

St. Pauli hat fünf eingecenkt

Nach Hause wollte gestern keiner. Ich stand auch noch lange auf der Gegengeraden und versuchte, mir alle fünf Tore in Erinnerung zu rufen, als es mir nicht gelang, musste ich lachen. 5:0 – das hat man lange nicht mehr erlebt am Millerntor. Ich erinnere mich da zuletzt an einen Sieg gegen Freiburg – da standen …

FC St. Pauli – Dynamo Dresden Kurzkommentar (zum Spiel ;)

Kurzkommentar FC St. Pauli - Dynamo Dresden

»Der FC St. Pauli erspielt sich auf tiefem Boden einen ungefährdeten 2:0-Heimsieg gegen den Tabellenfünften Dynamo Dresden. Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen – damit verlässt der FC St. Pauli die direkten Abstiegsränge. „Eine Präsenz, die man am Millerntor lange nicht mehr“ … . Vor allem das Energie kostende Pressing ließ Dynamo nie ins Spiel …

Weltpokalsiegerbesieger: FC St. Pauli

Feiertag auf dem Kiez, 6. Februar: Weltpokalsiegerbesieger-Tag Heute vor fünfzehn Jahren, am 6.2.2002 fand das berüchtigte Bundesligaspiel zwischen dem FC St. Pauli und dem FC Bayern München statt, das nicht nur in die Annalen des Klubs von der Reeperbahn eingehen sollte. St. Pauli gewann damals mit 2:1 und besiegte völlig überraschend den frisch gebackenen Weltpokalsieger von …

Sebastian Schachten: „So laut habe ich das Millerntor lange nicht mehr empfunden“

Man sah nach dem Spiel lauter gut gelaunte Verlierer rund um das Millerntor. Die Fans des Brauseklubs aus Leipzig hatten ihr erstes Auswärtsspiel am Millerntor zwar verloren, aber selten gewordene Eindrücke mitgenommen. Zu was das Millerntor in der Lage ist, wenn es um die Wurst geht, konnte man zur Mittagsstunde am Sonntag nicht unbedingt erwarten. …

Bierdusche ins Glück

„Meine Schulter ist nass von des Nebenmanns Astra“, lautete einer der Sprüche des Freitagabend. Abgewandelt von Thees Uhlmanns legendärer Songzeile. Das Bier flog tief an diesem Spieltag, als uns Lasse Sobiech in der 90. Minute erlöste. Nach einer präzisen Flanke von Dennis Daube überigens, die man nach 90 Minuten Kampf auch erstmal so schlagen muss!

Frühlingsmond

Am Sonnabend war der erste Frühlingsvollmond. In dieser magischen Nacht zündeten auch viele St. Paulianer Osterfeuer an und übergaben das Winter-Pech, die Wut über schlechte Schiedsrichter und die Missgeschicke, die in Eigen- und Last-Minute-Toren sich manifestiert hatten an das Feuer. Gestern brach sich dann die Kraft des Frühlings Bahn. Ausgerechnet gegen die unangenehme Fortuna aus …

Und wir können es doch noch!

Am Ende standen die alten Helden zusammen, Ebbe, Boll und Bruuuns, lachten sich an und klatschten sich ab. „Wir können es noch“, hieß das, Spiele entscheiden, und das MIT den neuen Boys in Brown! Mit Akagi Gogia, der vom Winken einen Tennisarm bekommt, und der stärkste Paulianer war heute, Und Ginni als tragischer Held, der …

Drama Baby! – der Millerntor Roarr ist wieder da!

„Wir holen den dritten Platz, schießen die Vorstadt ab. Relegation, wir freun uns schon!“ Manchmal führen Missgeschicke zu unerwarteten Freuden. Gestern sollte ich eigentlich gar nicht am Millerntor sein, sondern an der Ostsee mein Unwesen treiben. Sliptermin, endlich das Schiff wieder in sein Element verfrachten, ins Wasser. Das ging dann so glatt, dass ich schon …

Undercover Aufstiegsaspiranten

FC St. Pauli – Karlsruher SC – 1:0 Ich habe nichts erwartet von diesem diesigen Montag. Wir sollten gegen einen Abstiegskandidaten ran und das Hamburger Abendblatt hatte schon wieder vom Aufstieg geschrieben. Beste Voraussetzungen also, das Spiel gegen den KSC zu verlieren. W. und M. abgeholt und nach einem Aufwärmbierchen in die Nord gezogen. Mann …