Schlagwort: Sicherheit

Auf Sankt Pauli regeln wir das unter uns? Kassenrolle, Becherwerfer und die Gerechtigkeit des DFB

Am vergangenen Montag traf eine nicht-abgerollte Kassenrolle einen Frankfurter Spieler in unserem Strafraum (sic!) – er hat sich erschrocken und bewundernswert differenziert geäußert. Was aber den Boulevard, weder den gedruckten, noch die Rotte Gerechter im Forum davon abhielt, lautstark “steinigt sie, äh (tiefer) ihn” zu fordern. Ich muss zugeben, ich habe ein Problem mit der […]

Pyro-Fan-Gewalt-Debatte: Dynamo Dresden gibt Gästekarten-Kontingent zurück – "Gästeblock, Gästeblock" …

Die SG Dynamo Dresden (wird) auf das komplette Gästekartenkontingent für das Auswärtsspiel des 16. Spieltages beim FC St. Pauli, am 27. November 2011, verzichten und den gesamten Gästeblock für die Fans der gastgebenden Mannschaft zur Verfügung stellen. Außerdem werden die Verantwortungsträger der SGD den FC St. Pauli bei der sicherheitstechnischen bzw. organisatorischen Umsetzung dieser Maßnahme […]

Biometrische Bierbecher – Fußball als sicherheitspolitisches Labor

23.4.2011 – Hamburg St. Pauli Mehr als drei Wochen sind vergangen, seit am Millerntor an einem Freitagabend das Wort “Anschlag” sich in den Medientenor eingenistet hat, wenn vom deutschen Fussballfan und speziell vom St. Paulianer die Rede ist. Das Spiel gegen Werder Bremen findet dennoch statt, unter außergewöhnlichen Sicherheitsbedingungen. 20.000 Polizisten sind zur Sicherheit der […]

HSV-Belgrad // St. Pauli schließt die Reihen gegen Nazihooliganismus im Hamburger Fussball und mögliche Polizei-Willkür

“Sollte es diese Verbindung von Roter Stern Belgrad und HSV-Fans tatsächlich geben, so schwappt da tatsächlich eine neue Qualität rechter Agitation inmitten Hamburgs in die Wildwasserarena im Volkspark. Die Angriffe auf die CSD-Parade jüngst haben weltweit für Resonanz und Entsetzen gesorgt, und um so unverständlicher – oder auch nicht – ist es, dass laut Pressemeldung […]

Zum nächsten Derby mit dem HSV: Kennzeichnung für Polizisten beschlossen

Die Hamburger Innenbehörde hat sich in einem internen Audit eine neue Kommunikationsstrategie auferlegt, ihre erlebnisorientierten Kunden unter den Fußballfans und andere Opfer sollen in Zukunft mehr über ihren Tonfa-Servicemitarbeiter wissen dürfen. So tragen alle Polizisten ein Namensschild, auf dem optional auch verwendete Kampfsportarten und politische Gesinnung notiert werden können. So möchte Bürgermeister Ahlhaus das Angebot […]