Schlagwort «Union Berlin»

Herbie machte es spannend

  „Herbie heißt ein legendärer VW-Käfer, der sich in Rennen gegen modernere und stärkere Autos behauptet. Gegen bärenstarke Unioner hielt St. Paulis ebenfalls „Herbie“ genannter Torhüter Heerwagen die abstiegsbedrohten Boys in Brown mit seinen Glanzparaden lange Zeit im Spiel, sodass es mit dem späten Anschlusstreffer zum 2:1 nochmal laut und spannend wurde am Millerntor. Am …

Südkurve St. Pauli: Keine Gästefarben erlaubt

  Beim Heimspiel gegen Union Berlin sind auf der Südkurve keine Gästefarben (Trikots, Schals, Banner, etc.) erlaubt. Das stellt der FC St. Pauli erneut explizit klar – das ist irgendwie doch auch nachvollziehbar und hat nichts mit fehlender Toleranz zu tun. Beim Heimspiel des FC St. Pauli gegen den 1. FC Union Berlin am Freitag …

Manche Niederlage ist beinahe süß

Der lange Auswärtstag endete am Kieler Hauptbahnhof, als ich mich zu meiner letzten Etappe singend vom letzten Häuflein St. Paulianer verabschiedete. Bleiernd lagen die Vorläufer eines Katers auf meinem Gemüt. Das war ein langer Tag, der spontan begann, als ich um kurz vor acht morgens in Altona einstieg. https://twitter.com/ring2/status/373674935539204096 Trotzdem hatte ich nicht viel erwartet, …

Drama Baby! – der Millerntor Roarr ist wieder da!

„Wir holen den dritten Platz, schießen die Vorstadt ab. Relegation, wir freun uns schon!“ Manchmal führen Missgeschicke zu unerwarteten Freuden. Gestern sollte ich eigentlich gar nicht am Millerntor sein, sondern an der Ostsee mein Unwesen treiben. Sliptermin, endlich das Schiff wieder in sein Element verfrachten, ins Wasser. Das ging dann so glatt, dass ich schon …

Nachtrag zu Hansa Rostock

Auch die Eisernen aus Berlin-Köpenick haben der leck geschlagenen Kogge eine weitere Breitseite verpasst. Glückwunsch von hier aus an die Alte Försterei – gut gemacht. Auch die Unioner haben das neue Lieblingsschimpfwort der Rostocker zu hören bekommen („schwul und eisern“ – feine Kombi ;). Das Rostocker Publikum (die paar die noch ins Stadion kamen), passte …

Naaakiii

Ich hab, äh, Icke hab den Sieg von Sankt Pauli unter Unionern gefeiert, und sie vor allem. Was für ein tolles Stück Fussballkultur, dass mir ausgerechnet zwei Frauen wiedererlebbar gemacht haben, Dazke! – bevor uns das hässliche Union aus dem Stadion getrieben haben. Kurz nach dem Abpfiff: 2:0. Und ich hab mit Union mitgefeiert, mitten …

Und morgen Union Berlin …

Es ist fast zwei Jahre her, dass ich mein erstes Spiel bei Union Berlin angesehen habe. Es ging gegen „die Region“ und ich hatte ein mulmiges Gefühl, mit meinem Jolly Roger zwischen den ganzen Eisernen. Dann kam das magische Frühjahr 2010 und mich umwebte eine Gastfreundschaft von Steffi und Sebastian, vom Blog Textilvergehen, die mich …

Freude schöner Fußballzauber am Millerntor (FCSP-Union Berlin)

Es war seltsam mild am Millerntor und der Blick auf das Littmann-Loch 2.0, da wo noch vor kurzem die Haupttribüne gestanden hatte, war auch gewöhnungsbedürftig. Genauso, wie das Spiel der Herren Kruse, Kalla und Daube. Das waren nämlich die drei, die den Berlinern aus Köpenick den Fuß verknoteten. Naki saß derweil hinter uns, und dachte …