Die schöne Wettervorhersage für Hamburg St. Pauli

Die Luft über St. Pauli ist nahezu keimfrei und zeitweise rieselt Schnee durch den von Sonne durchbrochenen Schleier.

Um 16:00 Uhr ist es mit -8 Grad Celsius am „wärmsten“ und kühlt bis morgen Vormittag auf -12 Grad ab.

Wettervorhersage Hamburg St. Pauli
Wetterdaten via Openweathermap.org

Der Wind ist nicht mehr so schneidend, wie in den letzten Tagen. An den Schnieftropfen der Nase zerrt nur noch eine leichte Brise aus Ost-Südost.

„Die schöne Wettervorhersage für Hamburg St. Pauli“ weiterlesen

Heimspielwetter FC St. Pauli – Fortuna Düsseldorf

Heimspiel-Montag gegen die Fortunen aus Düsseldorf. Flutlicht, klammer Nordwestwind, der Wolken über das Millerntor schiebt.

Das Heimspielwetter bei wetter.com:
Am Abend ist es in Hamburg wolkig und die Luft kühlt auf 15 bis 17°C ab. Nachts bleibt es bedeckt bei Tiefsttemperaturen von 14°C. Der Wind weht mäßig aus nordwestlicher Richtung mit Geschwindigkeiten bis zu 22.2 km/h.

Heimspiel-Wetterbericht: St. Pauli-Regensburg

2 °C
leichter Schnee-Regen
Niederschlagsrisiko: 80 %
Wind: Ost, 20,4 km/h

Das Heimspiel-Wetter für das Millerntor in Hamburg St. Pauli gegen den Jahn aus Regensburg. Und wir haben, nachdem der Frühling diese Woche ein wenig übern durfte, wieder Hamburger Schmuddelwetter angesagt an diesem Heimspielabend unter Flutlicht.

Der Osten Wind gibt in Hamborg ja bekanntlich „einen krüsen Büddel un nen lütten Stint“, aber auf der Gegengeraden sollte man heute überalle trocken bleiben. Der Norden könnte auch glimpflich davon kommen, wenn man an die GG anluvt und den Schneeregenschauern zuschaut, wie sie über das Dach der Geraden auf die Haupttribüne treffen. Die Business- und VIPSitzer werden sich heute warm und wetterfest anziehen müssen. Oder sie bleiben am besten gleich zuhause und verschenken ihre Karten an St. Paulianer, denen das Wetter nichts ausmacht.

Bis nachher.

Wetter via Wetter.com

Auswärtsspiel-Wetterbericht: Aalen am Sonntag

Der FC St. Pauli reist mit sehr leichtem Rückenwind nach Aalen, und auch tabellarisch herrschen nach den Herzschlag-Heimspielen gegen Köln und Frankfurt zumindest keine Minustemperaturen mehr.

So wie der FCSP in diesen Tagen sieht Wetter.com auch das Auswärtsfahrer Wetter für Aalen am Sonntag:

3, maximal 6* Celsius,
Schwacher Wind aus Nord und eine Regenwahrscheinlichkeit von 10%.

20130302-153216.jpg

Auswärts-Wetter-Vorhersage: MSV Duisburg

Der FC St. Pauli spielt heute Abend, in genau drei Stunden, im Freitagsspiel gegen den MSV Duisburg. Die Auswärtsfahrer des FCSP aus HH sind bereits unterwegs und FC St. Pauli Fans aus der Region machen sich womöglich gerade auf den Weg. Zu eurer Info hier noch der Auswärts-Wetterbericht für Duisburg (3 Stunden Vorhersage):

leichter Regen 5°C
Südwestwind 11 km/h ( 2 bft )
Niederschlag 80 % Wahrschl. 0.3 mm
Relative Feuchte 93 %

Es wird also naßkalt in der Stadt neben Düsseldorf.
(via Wetter.com)

Nieseliger Nebel zum ungerechten Unentschieden

Der Nebel über dem winterlichen Sankt Pauli kann sich nicht recht entscheiden, ob er nicht doch lieber Nieselregen sein möchte. Etwa so, wie Mlapa und Vorsah rabiat zwischen Handball, Eishockey und Fußball changierten.

Letztlich bleibt ein grauer Punkt, bei aller Freude über diese Boys in Brown, den wir am Samstag zu einem Funken werden lassen. Von Westen kommt Sturm und da reisst der Hamburger Himmel ja bekanntlich auf. Mein Lieblingswetter.

Spieltag-Wettervorhersage für das Millerntor #StPauli

Wettervorhersage Hamburg St. Pauli
Wettervorhersage Hamburg St. Pauli - wetter.com
Am Freitag Abend um 20:30 Uhr steigt das Fußball-Spiel des magischen FC St. Pauli gegen Kaiserslautern. In Hamburg ist wie im Rest Deutschlands der Winter eingezogen. Hoffentlich hat beim FC St. Pauli jemand dran gedacht die Rasenheizung anzustellen, frieren wird man aber voraussichtlich trotzdem: -4 Grad Celsius fühlen sich wie -8 an, wenn wir Glück haben schneit es nicht mehr am Abend.

Hoffen wir auf ein erwärmendes Spiel, mit Kampfesdunst und Sangesschwaden rund und auf dem heiligen Rasen.

Vorhersage wetter.com

In Gottes Hand

„Jetzt auf See und dann kein Schiff“

… das hat meine Großmutter immer gesagt. Gleich nach dem Essen. Später habe ich herausgefunden, dass das keine Anekdote ihres seefahrenden Mannes war, meines Opas, sondern eine Liedzeile eines friesischen Seefahrersongs. Soll wohl heißen, dass es uns ganz gut geht, solange uns das Meer nicht in den Atem kachelt, so allein, und ohne Schiff.

Ich kann nur Sauerstoff atmen, leider, denn so muss ich schwimmen, oder segeln. Vorgestern ist uns ein Want abgetüdelt, während einer Kreuz vor Schleimünde. War zum Glück in Lee. Hatte einen kleinen Splint vergessen.

Seehunde gibt es hier nicht. Das ist auch gut so, ich hätte sowieso keine Hand frei gehabt. Außerdem kann das ganz schön haarig werden, wenn einem der Staatsanwalt einen vor die Mütze knallt. Wilderei, fast sowas wie Tiervergewaltigung. Da lässt man sich entweder vier Monate einbuchten für nix, nur um dann trockenen Fußes zu triumphieren. Auch eine Taktik. Nun vor Gericht, und dann kein Schiff.