Die doppelte Olivia Jones (Panoptikum)

Solange es noch keine leistungsfähige 3D-Drucker gibt, die mir Olivia Jones in Lebensgröße für mein Wohnzimmer ausdrucken können, muss ich wohl ins Hamburger Panoptikum gehen, um eine stille Ausgabe der quirligen St. Paulianerin zu betrachten. Seit gestern steht sie da, mitten zwischen Helmut Schmidt und Michael Jackson. ;)


Ab sofort können die Besucher des Panoptikums in Hamburg-St. Pauli Dragqueen Olivia Jones als Wachsfigur bewundern. Die Wachsfigur trägt ein leuchtend blaues Kleid mit funkelnden Strasssteinen, eine rosafarbene Haarpracht und zeigt, typisch Olivia Jones, viel Bein.

Die Königin vom Kiez wurde vor allem durch ihre Teilnahme am Dschungelcamp „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ deutschlandweit bekannt.
Aber Olivia Jones ist viel mehr als nur Dragqueen: Ihre Karriere begann 1989 auf St. Pauli. Seitdem ist sie zu einer der wichtigsten Persönlichkeiten vom Kiez aufgestiegen. „Olivia Jones hat wesentlich dazu beigetragen, St. Pauli eine neue Identität und ein unverwechselbares Gesicht zu geben. Ich bin mir sicher, dass die Wachsfigur von Olivia Jones ein neuer Liebling der Besucher des Panoptikums wird“, so Dr. Hayo Faerber, Geschäftsführer des Wachsfigurenkabinettes. Ihre große Popularität setzt Olivia Jones heute auch für verschiedene soziale Projekte ein.

Seit Anfang des Jahres arbeitete Bildhauerin Saskia Ruth mit ihrem Team an der Figur und wurde dabei von Olivia Jones tatkräftig unterstützt. So wurde Olivia Jones genauestens vermessen und stand geduldig Modell für die Herstellung des Körpers. Auch die Auswahl des Outfits und die Haltung der Figur bestimmte sie.
Ein besonderes Highlight war die persönliche Anwesenheit von Olivia Jones bei der Vorstellung ihrer Figur. Dabei sparte sie nicht mit den für sie typischen Kommentaren: „Ich bin gerade 45 geworden. Es war also höchste Zeit, den letzten Hauch von Jugend in Wachs zu konservieren. Auf glatter Haut lässt sich ja auch viel leichter Staub putzen.“

Das Panoptikum ist die älteste Wachsfigurenausstellung in Deutschland und zeigt aktuell über 120 Wachsfiguren. Seit der Gründung vor über 130 Jahren befindet es sich im Besitz der Familie Faerber – und wird inzwischen in vierter Generation von Dr. Hayo Faerber geleitet.

Kommentare 1