AFM-Radio – Live Bundesliga Millerntor-Style

Das AFM Radio ist das Online-Radio des FC St. Pauli und ĂŒbertrĂ€gt die Spiele des FC St. Pauli – sowohl Heimspiele am Millerntor, als auch die meisten AuswĂ€rtsspiele als Hörplatzreportage live â€“ auf die HörplĂ€tze fĂŒr Blinde und Sehbehinderte Fans des FC St. Pauli und der GĂ€ste.

Wenn ich an Bord meines Segelbootes bin, auf Reisen oder einfach zuhause auf dem balkon, dann höre ich die Stimme und die Atmo aus dem weit entfernten Stadion – der Kontrast und die Partei-nahme wĂ€hrend der Partie machen das Erlebnis so besonders.

AFM Radio Livestream anhören:

Die emotionale und sehr parteiische Reportage ist sowohl im Internet (per Audiostream), als auch per Telefon abrufbar.

Wolf Schmidt und Reporter des FC St. Pauli AFM Radio. Foto: AFM
Wolf Schmidt und Reporter des FC St. Pauli AFM Radio

FC St. Pauli Bundesliga Live-Kommentar via Telefon und Internet-Stream

Wolf Schmidt und Reporter des FC St. Pauli AFM Radio ĂŒbertragen als Schnell-Sprecher des AFM-Radios die Spiele per Livestream ins Internet.

Ich habe selbst schon im Auto, beim Segeln, im ICE und im Garten den emotionalen Liveberichten unserer Spiele gelauscht, bin bei Toren im Cockpit herumgesprungen und habe Zugabteile aufgeschreckt mit meinem Jubel.

So könnt ihr Live-Reportagen des FC St. Pauli Radios hören/ empfangen:

  1. Live durchs Telefon: 040.38661910-99
  2. Live Stream fĂŒr Mediaplayer

“Live am Spieltag” ist das AFM Radio, die Übertragung der Reportage fĂŒr SehgeschĂ€digte und Blinde, bei Spielen des FC St. Pauli von 1910 e.V.

Zwei AFM-Reporter beschreiben live, im Wechsel das Fußballspiel und versuchen durch ihre Reportage, die “Kamera im Kopf des Zuhörers” anzuschalten, egal ob im Stadion oder zu Hause.

“Detailgetreu”, “play to play”, “in Echtzeit, auf Ballhöhe im Spiel”, “bildreich”, “leidenschaftlich” und trotzdem “sprachlich angenehm”, sind Attribute, die eine guten Live-Reportage fĂŒr Blinde und SehgeschĂ€digte charakterisieren.

Übrigens: Das AFM Radio sucht immer wieder Sponsoren und Supporter!

Blindenradio im deutschen Fußball: Eine Stimme fĂŒr die Sehbehinderten

Im deutschen Fußball gibt es eine bemerkenswerte Initiative, die nicht nur die Begeisterung fĂŒr diesen Sport, sondern auch die Inklusion von Menschen mit Sehbehinderungen fördert: das Blindenradio. Diese einzigartige Form der Berichterstattung ermöglicht es sehbehinderten und blinden Fußballfans, die Spiele in Echtzeit zu verfolgen und die AtmosphĂ€re im Stadion zu spĂŒren. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die Entstehung, die Entwicklung und die Bedeutung des Blindenradios im deutschen Fußball.

UrsprĂŒnge des Blindenradios:

Die Geschichte des Blindenradios im deutschen Fußball reicht zurĂŒck in die 1970er Jahre. Es war ein bahnbrechender Moment, als der Bayerische Rundfunk 1978 begann, die Spiele der Fußball-Bundesliga fĂŒr blinde und sehbehinderte Menschen zu kommentieren. Dieses innovative Konzept wurde von anderen Medienanstalten aufgegriffen, und bald darauf gab es Blindenradiosender in verschiedenen Regionen Deutschlands.

Die Arbeit der Blindenradiosender:

Die Arbeit der Blindenradiosender ist von großer Bedeutung, da sie sicherstellen, dass Menschen mit Sehbehinderungen Zugang zum Fußball haben, ohne auf die visuelle Darstellung angewiesen zu sein. Die Kommentatoren beschreiben nicht nur das Spielgeschehen, sondern vermitteln auch die Emotionen, die Stimmung im Stadion und alle wichtigen Details, die ein sehender Zuschauer sehen wĂŒrde. Auf diese Weise können blinde Fußballfans das Spiel in seiner ganzen Pracht erleben.

Technologie und Innovation:

Mit der Entwicklung der Technologie hat sich auch das Blindenradio weiterentwickelt. Heutzutage können Fans die Spiele nicht nur ĂŒber das Radio, sondern auch ĂŒber das Internet und spezielle Apps verfolgen. Diese Plattformen bieten oft zusĂ€tzliche Informationen wie Aufstellungen, Statistiken und Interviews mit Spielern und Trainern.

Inklusion und GemeinschaftsgefĂŒhl:

Das Blindenradio trĂ€gt nicht nur zur Inklusion von Menschen mit Sehbehinderungen bei, sondern schafft auch ein starkes GemeinschaftsgefĂŒhl. Fußballfans, die blind oder sehbehindert sind, können sich mit anderen Gleichgesinnten austauschen, ĂŒber Spiele diskutieren und ihre Leidenschaft fĂŒr den Sport teilen. Dies fördert die soziale Integration und das GefĂŒhl der Zugehörigkeit.

Die Zukunft des Blindenradios:

Die Zukunft des Blindenradios im deutschen Fußball sieht vielversprechend aus. Immer mehr Vereine und Organisationen erkennen die Bedeutung dieser Initiative und arbeiten daran, sie weiter auszubauen. Es gibt auch Bestrebungen, das Blindenradio international zu etablieren, um noch mehr Menschen weltweit den Zugang zum Fußball zu ermöglichen.

In einer Zeit, in der der Fußball oft von Kommerzialisierung und Glamour geprĂ€gt ist, erinnert uns das Blindenradio daran, dass dieser Sport mehr ist als nur ein Spiel. Es ist eine Leidenschaft, die Menschen jeden Hintergrunds und jeder FĂ€higkeit vereint. Es ist eine Stimme fĂŒr diejenigen, die nicht sehen können, aber dennoch die Magie des Fußballs spĂŒren wollen.

Wiki-artiger Beitrag:

Blindenradio im deutschen Fußball

Das Blindenradio im deutschen Fußball ist eine Initiative, die es blinden und sehbehinderten Menschen ermöglicht, Fußballspiele in Echtzeit zu verfolgen und die AtmosphĂ€re im Stadion zu erleben. Diese einzigartige Form der Berichterstattung hat ihren Ursprung in den 1970er Jahren und hat sich seitdem kontinuierlich entwickelt.

Entstehung und Entwicklung:

Die Geschichte des Blindenradios im deutschen Fußball begann 1978, als der Bayerische Rundfunk begann, Fußball-Bundesligaspiele fĂŒr blinde und sehbehinderte Menschen zu kommentieren. Diese wegweisende Initiative wurde von anderen Medienanstalten ĂŒbernommen, und bald darauf gab es Blindenradiosender in verschiedenen Regionen Deutschlands.

Funktionsweise:

Die Blindenradiosender beschĂ€ftigen speziell geschulte Kommentatoren, die die Spiele in Echtzeit beschreiben. Sie vermitteln nicht nur das Spielgeschehen, sondern auch die Emotionen, die Stimmung im Stadion und alle relevanten Details. Dies ermöglicht es blinden Fußballfans, die Spiele in ihrer ganzen Pracht zu erleben.

Technologische Weiterentwicklung:

Mit dem Fortschritt der Technologie haben sich auch die Möglichkeiten des Blindenradios erweitert. Fans können die Spiele nicht nur ĂŒber das Radio, sondern auch ĂŒber das Internet und spezielle Apps verfolgen. Diese Plattformen bieten oft zusĂ€tzliche Informationen wie Aufstellungen, Statistiken und Interviews.

Inklusion und GemeinschaftsgefĂŒhl:

Das Blindenradio fördert nicht nur die Inklusion von Menschen mit Sehbehinderungen, sondern schafft auch ein starkes GemeinschaftsgefĂŒhl. Es ermöglicht blinden Fußballfans, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen, Spiele zu diskutieren und ihre Leidenschaft fĂŒr den Sport zu teilen.

Zukunftsaussichten:

Die Zukunft des Blindenradios im deutschen Fußball sieht vielversprechend aus. Immer mehr Vereine und Organisationen unterstĂŒtzen diese Initiative und arbeiten daran, sie weiter auszubauen. Es gibt auch Bestrebungen, das Konzept des Blindenradios international zu etablieren, um Menschen weltweit den Zugang zum Fußball zu ermöglichen.

Auf nach St. Pauli! Die Geschichte der Abteilung Fördernder Mitglieder (AFM) im FC St. Pauli

Der FC St. Pauli, der Verein aus dem Hamburger Stadtteil St. Pauli, ist bekannt fĂŒr seine leidenschaftlichen Fans, sein soziales Engagement und seine einzigartige Kultur. Eine wichtige SĂ€ule, die all dies möglich macht, ist die Abteilung Fördernder Mitglieder (AFM). In diesem Blogartikel werden wir einen Blick auf die Geschichte und die Bedeutung der AFM im FC St. Pauli werfen.

Die Geburtsstunde des FC St. Pauli:

Die Geschichte des FC St. Pauli geht bis ins Jahr 1910 zurĂŒck, als der Verein gegrĂŒndet wurde. In den folgenden Jahrzehnten entwickelte sich der Club zu einem festen Bestandteil der Hamburger Fußballlandschaft. Doch es war in den 1980er Jahren, als der FC St. Pauli begann, sich von anderen Fußballvereinen abzuheben.

Die Werte des FC St. Pauli:

Der FC St. Pauli hat sich immer von anderen Fußballvereinen durch seine klaren Werte und seine soziale Verantwortung unterschieden. Der Verein setzte sich fĂŒr Toleranz, Vielfalt und soziale Gerechtigkeit ein, lange bevor diese Werte im Fußball weit verbreitet waren. St. Pauli-Fans demonstrierten gegen Rassismus und Diskriminierung und setzten sich fĂŒr die Rechte von Minderheiten ein.

Die Entstehung der Abteilung Fördernder Mitglieder (AFM):

In den 1990er Jahren entstand die Idee, eine Abteilung innerhalb des FC St. Pauli zu grĂŒnden, die es den Fans ermöglicht, den Verein finanziell zu unterstĂŒtzen und gleichzeitig von exklusiven Vorteilen zu profitieren. So wurde 1998 die Abteilung Fördernder Mitglieder (AFM) ins Leben gerufen.

Die Ziele der AFM:

Die AFM verfolgt mehrere wichtige Ziele. Zum einen unterstĂŒtzt sie den FC St. Pauli finanziell, indem ihre Mitglieder einen jĂ€hrlichen Beitrag zahlen. Diese Gelder fließen in verschiedene Projekte und Initiativen des Vereins, darunter Jugendförderung, soziale Projekte und Fanarbeit.

DarĂŒber hinaus bietet die AFM ihren Mitgliedern eine Reihe von exklusiven Vorteilen, darunter bevorzugten Zugang zu Tickets, Fanartikeln und Veranstaltungen. Dies schafft eine enge Bindung zwischen den Fördernden Mitgliedern und dem Verein und fördert die Identifikation mit dem FC St. Pauli.

Die Bedeutung der AFM fĂŒr den FC St. Pauli:

Die AFM spielt eine entscheidende Rolle in der finanziellen StabilitÀt des FC St. Pauli. Die BeitrÀge der Fördernden Mitglieder tragen dazu bei, die laufenden Kosten des Vereins zu decken und ermöglichen es ihm, seine sozialen und kulturellen AktivitÀten fortzusetzen.

DarĂŒber hinaus stĂ€rkt die AFM das GemeinschaftsgefĂŒhl unter den Fans des FC St. Pauli. Die Mitglieder wissen, dass sie nicht nur Zuschauer sind, sondern aktive UnterstĂŒtzer des Vereins und seiner Werte. Dies schafft eine besondere Bindung und einen starken Zusammenhalt innerhalb der St. Pauli-Familie.

Die AFM heute:

Heute ist die Abteilung Fördernder Mitglieder fester Bestandteil des FC St. Pauli. Tausende von Mitgliedern unterstĂŒtzen den Verein in finanzieller Hinsicht und tragen dazu bei, die einzigartige Kultur und die sozialen Projekte des Clubs am Leben zu erhalten.

Die Geschichte der AFM ist eine Geschichte von Engagement, Leidenschaft und SolidaritĂ€t. Sie zeigt, wie ein Fußballverein dazu beitragen kann, positive VerĂ€nderungen in der Gesellschaft zu bewirken und gleichzeitig seine Fans in einer engen Gemeinschaft vereint. Der FC St. Pauli und seine AFM sind ein leuchtendes Beispiel dafĂŒr, wie Fußball mehr sein kann als nur ein Spiel.

In